Home / Allgemein / Deutschen Meisterschaft der Hobby Eishockey Teams 2017: Bex Bunnys auf Platz 5!!!

Deutschen Meisterschaft der Hobby Eishockey Teams 2017: Bex Bunnys auf Platz 5!!!

Ungeschlagen und trotzdem etwas traurig, die Bex Bunnys belegen bei der „1. Deutsche Eishockey Meisterschaft für Hobbymannschaften“ den 5. Platz!

Am letzten Wochenende stürzten sich die, sonst eher im Sommer aktiven Bunnys, mal wieder in das Abenteuer Eishockey. Am Ende stand ein 5.Platz in der Tabelle aber auch bei jedem Hasen ein fettes Grinsen im Gesicht – schließlich hat Düsseldorf mehr als nur Eishockey zu bieten!

 

 

Bunte Truppe mit vielen tollen Gästen!

Der letzte Ausflug auf Eis war da schon über 2 Jahre her und natürlich hatten die Bunnys auch diesmal wieder weder trainiert noch kannten sich alle Hasen.

Schon in der Vorbereitung (Danke an Orga Chef Lenin!) wurde klar, dass ein zusammengewürfeltes Inlinehockey Team nicht über den Kader für eine Eishockey Truppe verfügt. Wie immer waren die Castings für Gastspieler hart – denn es sollte ja nicht nur auf Schlittschuhen stimmen, sondern auch an der Theke!

Neben den Stamm Bunnys: Lenin (Berlin), Julian (Frankfurt a.M) , Hanson 1 und 2 (München), 3 Liter (Essen) und Hase 2 (Finnland) schafften den Recall noch Brett Bouthillier (Kanada/ München) Ulle Michels (Nürnberg), Matthias Huster (Cottbus), Tobias Schulze (Düsseldorf), Florian Sander (Giessen), Sebastian (Hilden), Michael Spieß (Frankfurt), Thomas Niemz (Solingen) und den zwei super Hasen Vera Richter (Langenfeld) und Jana Bagusat (Düsseldorf)

 

Vorrunde: 3 Spiele – 3 Siege, 20:7 Tore

Am Freitagnachmittag startet die Bunnys gegen die Igles aus Köln mit einem souveränen 7:1 Sieg

Am Samstag ging es dann erst gegen „Hoang Minh Longs“, die man mit 8:2 abKATERfrühstückte und dann gegen die Malchower Wölfe, die den Bunnys einen spannenden Fight und ständiges Führungs Ping Pong lieferten. Am Ende setzten sich die Bunnys hier knapp mit 5:4 durch und waren damit Gruppensieger!  

 

Finalrunde: Bier im Kopf und blaue Flecken überall!  

Nach zwei langen Nächten mit diversen Kaltgetränken in der Düsseldorfer Altstadt bzw. im Hotelzimmer „Bitte machen Sie etwas leiser, die Nachbarn beschweren sich schon“ ging es dann in den Finaltag. Neben den C2H6O Auswirkungen mussten die Bunnys auch noch verletzungsbedingt auf Flo, Sebastian und Ulle verzichten.

Im Achtelfinale lief alles noch wie geschmiert und der SV Baiernrain hatte mit 5:3 nie eine wirkliche Chance.

Im Viertelfinale hatten die Bunnys eigentlich das Geschehen gegen den EC Grizzlys Waldkraiburg im Griff, gingen dann aber doch doof mit 0:1 in die Pause. Nach einer klaren Ansage von Head Coach Julian Hessel „Macht einfach so weiter aber macht die Dinger rein!“ drehten die Bunnys das Spiel schnell auf 2:1, um kurz vor Schluss wieder ein unglückliches Osterei ins Nest gelegt zu bekommen. Endstand 2:2! Entscheidung im Penaltyschießen. Und wie das nun mal so ist – etwas Pech oder kein Glück und schon hatten die Bunnys verloren und waren raus!

 

Bex Bunnys: Mehr als ein Hockey Team!

Aber wer die Bunnys kennt, der weiss, dass sportlicher Ehrgeiz zwar dazu gehört aber längst nicht das Wichtigste ist! Wir waren wieder ein tolle, zusammengewürfelte Truppe – hatten viel Spass im Team und mit (fast) allen anderen Mannschaften.

Danke auch an Didi Hegen und sein Orga Team! Sportlich alles super organisiert – Kulinarisch und Stimmungstechnisch sicher noch hier und da zu optimieren, aber es war ja auch das erste Turnier dieser Art und verdient besonderen Respekt für die Idee und die ganze Arbeit!

Großen Dank hier noch mal an Lenin für die Orga der Bex Bunnys und natlich noch mal EINEN Applaus an unsere Gast-Hasen!

 

O Töne unserer Gäste:

Matze Huster:„Hammerwochenende, zusammengeworfener Haufen cooler Typen, die aufspielen wie 2mal Training die Woche. Meine Leber empfindet übrigens das Gleiche. Nächstes Jahr Finale…. #16“

Sebastian: „für mich persönlich eine wunderbare reuinion, um mit den jungs meiner alten deg-nemesis aus weißwasser in den kampf zu ziehen. vielen dank für den spass und hoffentlich auf irgendwann wieder!“

Tobias Schulze: „Es war mir eine ehre mit euch zusammen spielen zu dürfen! Ihr seid ne mega Truppe und es hat einfach Spaß gemacht immer wieder gerne“

Florian Sander: „Es hat mir super gefallen bis auf die Verletzung. Eine sympathische und tolle Truppe, die mich gut aufgenommen haben. Das Ergebnis war im Endeffekt etwas schade, da sicher mehr drin gewesen wäre 😊“

Ulle Michels: „Ein Bunny-eskes Wochenende getreu dem Motto ‚Viel hilft viel und mehr schmeckt besser‘! Titten raus. Jetzt ist Sommer!“

Thomas Niemz: „Super Wochenende echt tolle Jungs und Mädchen ich hatte selten so viel Spaß. Wenn mal wieder was ansteht bin gerne wieder dabei. Macht weiter so 👍👍👍👍👍👍👍“

Michi Spieß: „Sehr gutes Eishockey, viel Spaß, Jugendherbergsparty… es war alles dabei was man sich unter einem  Bex-Bamy-Wochenende vorstellt“

Vera Richter: „War ein tolles Wochenende mit einer super Truppe. Wurden auf Anhieb voll mit eingebunden. Hätte man sich nicht besser wünschen können und immer gerne wieder!“

Jana Bagusat: „Vielen Dank für ein Wochenende voller Hasen und Hockey, Mehr braucht es doch im Leben nicht 😊 Ich hoffe sehr, alle mal auf und neben der Fläche wiederzusehen! Danke ihr Lieben ❤“

 

Abschlusstabelle 1. Deutsche Eishockey Meisterschaft für Hobbymannschaften:

 

Datenschutz