Home / News / Bex Bunnys, ein Sommermärchen

Bex Bunnys, ein Sommermärchen

Nur noch wenige Tage sind es bis zum vorentscheidenden Wochenende in der Liga. PPL-Reporter Aldi Wartmann hat sich exklusiv umgehört, wie die Stimmung im Team ist und wie die Vorbereitungen laufen.

Teamleader Partisan hat sich besonders viel vorgenommen und völlig neue Wege gefunden, an seiner "Spritzigkeit" zu Arbeiten. Wir dürfen gespannt sein, ob sich die unzähligen Trainingseinheiten in den Disziplinen Stangeklettern und Weitspritzen auf dem Platz bemerkbar machen.

Eine weitere Stütze im Team könnte der bereits ins Ruhrpottexil verschollene 3Liter werden. Weggelockt von hochkarätigen Sponsoren wie Karstadt und SAP, hat er sich in dieser Saison dennoch wieder entschlossen für die Bunnys aufzulaufen. Scheinbar ist in dieser Liga also Geld doch (noch) nicht alles!

leninHochmotiviert geht auch der Stammgoalie Lenin wieder ins Rennen. Nach fast 3 monatiger Verletzungspause wird er wieder der bekannt sichere Rückhalt zwischen den Pfosten werden auch wenn sein Vorbereitungsprogramm eher Urlaubsgefühle wecken sollte. Seine Wellnesseinheiten mit diversen Hauptstadtbeauties (u.a. mit Miss Berlin) sollen vor allem im psychologischen Bereich Wirkung zeigen. Extra für dieses Wochenende wurde eine neue Produktline ins Leben gerufen. Die sogenannten "Head Pops" werden mit dem Lenin-Konterfei ausgestattet, um sich auch hinter der Bande an ihm die Zähne ausbeissen zu können. Im Hintergrund wird bereits an besonders kleinen und dünnen Versionen mit Biergeschmack und Hase2-Outfit gebastelt.

Doch nun zu Top-Torjäger Hanson1. Um sich mental vorzubereiten wählte er die völlige Abgeschiedenheit Mecklenburg Vorpommerns. Selbst größste Anstrengungen, ihm ein Interview zu entlocken schlugen bis dato fehl. Abgeschottet von seiner Sicherheitscrew wird er wohl nochmal die optimalen Einschusswinkel berechnen und seinen "Magic Stick" einbalsamieren. Jenes sagenumwobene Spielgerät, welches ihm den 100 Bunnytreffer bescherte und aus einem beonders harten Stück kanadischer Eiche gefertigt wurde (wie passend).

Etwas lauter liefen die Vorbereitungen für Hanson2. Bei nächtelangen Jam-Sessions mit seinen bayerischen Sportfreunden wurden seinerseits neue Moves einstudiert, die den gegnerischen Verteidigern den Angstschweiß in die Poritze laufen lassen sollen. Das Training soll sich doppelt bezahlt machen. Auch auf dem wenige Wochen später stattfindenden Highfield-Festival wird man wieder den Breakdancekünsten des begabten Stürmers fröhnen dürfen.

Auch Aumi hatte viel Zeit für eine intensive Vorbereitung. Eigens für ihn wurden nochmal Original-Kabinenansprachen auf seinen MP3-Player aufgespielt, die er sich während seiner mehrstündigen Busfahrten zu Gemüte führen konnte. Daraus ergaben sich viele wichtige strategische Erkenntnisse, wie "Wichtig iss aufm Platz", "Irgendwas is ja immer" oder "Titten raus, iss Sommer". Der Denker und Lenker wird sie sicherlich gewinnbringend einsetzen.

Hase1 sieht dem schweren Spieltag mit gemischten Gefühlen entgegen. "So schwer wie dieses Jahr war es noch nie" lautete sein Statement. "Dennoch sind wir bereit, den Pott wieder in den Hasenbau zu holen." Die Doppelbelastung mit den 2 H's (Hochzeit und Hockey) sollte nichts daran ändern, dass auch er wieder standesgemäß einklinken wird.

Optimistische Töne gab es auch von den anderen Top-Teams. So wurde Interimscoach M.Huster vom LSC nach den weiteren Plänen seines Teams befragt. Sein Statement "Wir werden weiter kämpfen! Sollten wir den Bunnys nochmal in einem großen Turnier begegnen, schlagen wir sie".

Fortsetzung folgt…..

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Datenschutz